Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 18:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Di 26. Sep 2017, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2249
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Tja, Bernd, hatte ich ja grob beschrieben....

Die PA-Lager werden trocken(!!!) zusammengebaut und per Blechdeckel stark vorgespannt. Das Fett obendrauf ist nur Makulatur und braucht etliche Zeit, um als Schmierstoff zwischen die Teile zu kommen, und ich würde dieses bei neuen Lagern auch mal testweise durch Teflonpaste ersetzen.

Durch das Erwärmen sorgst du allerdings für "Lagerspiel im Neuzustand"...

_________________
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 07:07 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3270
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:handgestures-thumbupright:

Das Fett, welches ich verwende. Von der Konsistenz und Eigenschaften auch vergleichbares Gelenkwellenfett.
Verwends auch zum Herrichten von alten Spurstangenköpfen aus Ganzmetall, anwärmen, auswaschen, fetten...

:character-oldtimer:


Dateianhänge:
DSC_1757.JPG
DSC_1757.JPG [ 76.81 KiB | 390-mal betrachtet ]
DSC_1756.JPG
DSC_1756.JPG [ 80.04 KiB | 390-mal betrachtet ]

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4754
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
VeeDee hat geschrieben:
Tja, Bernd, hatte ich ja grob beschrieben....

Die PA-Lager werden trocken(!!!) zusammengebaut und per Blechdeckel stark vorgespannt. Das Fett obendrauf ist nur Makulatur und braucht etliche Zeit, um als Schmierstoff zwischen die Teile zu kommen, und ich würde dieses bei neuen Lagern auch mal testweise durch Teflonpaste ersetzen.

Durch das Erwärmen sorgst du allerdings für "Lagerspiel im Neuzustand"...


Das Fett kam schon bei leichter Erwärmung unten am Blechdeckel raus. Aber ich bleibe dabei, die Dinger sind Schrott.
Wenn ich so etwas einbaue kann es nicht sein, dass erst noch 100 km und mehr gefahren werden muss, mit einer Lenkung die nur durch Kraft lenkbar ist und dann in der Stellung bleibt, wo ich sie gerade loslasse. Walter ist ja damit gefahren und es ist nichts besser geworden

Wir erneuern jede Menge Achsgelenke bei aktuellen Fahrzeugen, teilweise nur noch mit dem Lenker (Alu) weil es da keine einzelnen Gelenke mehr gibt, aber so etwas schwergängiges habe ich noch nicht erlebt.
Spiel werde ich mal prüfen, dürfte aber noch kein Problem sein, weil es immer noch so stramm läuft, dass keine richtige Rückstellung der Lenkung während der Fahrt vorhanden ist.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4754
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Noch eins zu den Teflongelenken. Ich habe bereits mehrere (alte) davon aufgesägt. Da liegt nur nur eine sehr dünne Folie als Trennung zwischen Kugel und Gehäuse. Dass sich da etwas von dem Fett unter der Manschette nach unten durchzieht glaube ich nicht. Wir hatten sehr häufig die Problematik, das diese Gelenke knarrende Geräusche produzieren je nach Temperatur. Diverse Schmiermittel (Teflon, Silikon, Rostlöser, Motoröl etc) unter die Manschette gespritzt haben da selten und wenn meistens nicht lange geholfen.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 282
Wohnort: OWL
Käfer: Jubi 1200ccm
hatte ebenfalls sehr viel Schwierigkeiten mit den Gelenken von CSP, Lemförder und auch von SBS. Die von CSP waren nur mit Hebelwerkzeug zu bewegen. Weitere vier Stück wurden bei einer VW-Fachwerkstatt in meinem Vorgängerkäfer eingebaut..... und später auch wieder ausgebaut, da unfahrbar. Und ich glaube nicht das all diese auf Einbaufehler zurückzuführen ist. Die vielen Beiträge hier im Forum über diese real vorhandenen Probleme bestätigen das ja auch.
Da ich bislang und solange wie möglich wieder die Originalen fahre mit neuen Gummis wollte ich mir Ersatz schon mal hinlegen. Gema Classic hatte mir schon mal in einer anderen Sache bestens geholfen. Die habe ich eben gegen 10:00 angerufen und der Mann vor Ort hat ein Traggelenk ausgepackt und die Beweglichkeit gestestet. Nach seiner Aussage konnte er dies Teil gut bewegen ohne Hilfsmittel und ohne extra Spinat zu fressen. Die dort vertriebenen Gelenke stammen von Vewib und die werde ich mal ordern. Sollten nun wider Erwarten diese auch zu steif sein gehen die Dinger eben retour.

Kann jedenfalls die Problematik mit den Gelenken gut nachvollziehen.....
:1200cc:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2017
Beiträge: 147
Wohnort: Duisburg
Käfer: Mexikaner 1200er
Fahrzeug: Polo 6N
Fahrzeug: MX5 NBFL veredelt
Ich habe mich mal auf der Seite von Gema Classic umgeschaut, auch der Preis der Gelenke ist interessant, denn z.B. SBS ruft gut 55€ pro Stk. auf.
Aber sind diese Gelenke auch für eine VVA zu gebrauchen, denn dort sollten sie ja einen erweiterten Arbeitsbereich vorweisen.

_________________
Grüße Walter


Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. (E.Kästner)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2017
Beiträge: 147
Wohnort: Duisburg
Käfer: Mexikaner 1200er
Fahrzeug: Polo 6N
Fahrzeug: MX5 NBFL veredelt
Habe gerade Bescheid bekommen das die Vewib Gelenke nicht für eine VVA verwendbar sind.

_________________
Grüße Walter


Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. (E.Kästner)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2015
Beiträge: 586
Wohnort: Wolfenbüttel
Käfer: 83er Mex 1600
Fahrzeug: Golf 6
Wie tief willst du denn überhaupt fahren vllt reichen dir ja auch die normalen.

Bin der Meinung wo hier mal paar Traggelenke getestet wurden das fast alle den gleichen Weg hatten. Finde grad den thread nicht.

_________________
Gruß Sascha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4754
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Der Käfer vom Walter liegt so tief, tiefer liegt nur die Titanic :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4754
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Volki hat geschrieben:
hatte ebenfalls sehr viel Schwierigkeiten mit den Gelenken von CSP, Lemförder und auch von SBS. Die von CSP waren nur mit Hebelwerkzeug zu bewegen. Weitere vier Stück wurden bei einer VW-Fachwerkstatt in meinem Vorgängerkäfer eingebaut..... und später auch wieder ausgebaut, da unfahrbar. Und ich glaube nicht das all diese auf Einbaufehler zurückzuführen ist. Die vielen Beiträge hier im Forum über diese real vorhandenen Probleme bestätigen das ja auch.
Da ich bislang und solange wie möglich wieder die Originalen fahre mit neuen Gummis wollte ich mir Ersatz schon mal hinlegen. Gema Classic hatte mir schon mal in einer anderen Sache bestens geholfen. Die habe ich eben gegen 10:00 angerufen und der Mann vor Ort hat ein Traggelenk ausgepackt und die Beweglichkeit gestestet. Nach seiner Aussage konnte er dies Teil gut bewegen ohne Hilfsmittel und ohne extra Spinat zu fressen. Die dort vertriebenen Gelenke stammen von Vewib und die werde ich mal ordern. Sollten nun wider Erwarten diese auch zu steif sein gehen die Dinger eben retour.

Kann jedenfalls die Problematik mit den Gelenken gut nachvollziehen.....
:1200cc:



Danke, danke! :romance-admire: Wenigstens einer der mich versteht (Schnieeef) :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 282
Wohnort: OWL
Käfer: Jubi 1200ccm
für extremes Tieferlegen sind die selbstverständlich nicht geeignet. Für den Fall hilft nur Testbestellung xyz und die Gefühlsprobe machen vor Einbau..... und im Worst Case zurück mit den Dingern. Wie soll mans sonst anstellen ? Und vielleicht doch noch mal die von Ralph empfohlenen SBS Gelenke checken....

Spinne mal rum..... kann man die Arbeitswege nicht selbst durch Fräsen erweitern. Gelenk in den Teilkopf, ausrichten und vorsichtig Material entfernen ? Wenns mit nem Handschleifer schon geht ?? Verhaut mich aber nicht gleich :?


:1200cc:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2368
Wohnort: Essen
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Dann Lüfte ich Mal das Geheimnis. Meine letzten SBS waren im NK Karton und mit die günstigsten die man bekommen konnte.

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 18:59 
Online

Registriert: März 2012
Beiträge: 272
Wohnort: Schlangen
"...Spinne mal rum..... kann man die Arbeitswege nicht selbst durch Fräsen erweitern. Gelenk in den Teilkopf, ausrichten und vorsichtig Material entfernen ? Wenns mit nem Handschleifer schon geht ?? Verhaut mich aber nicht gleich :? ..."

Zitiere mal VeeDee von Seite1:
"...Die ersten Traggelenke für die Tieferlegungsachsen haben wir in den 80ern noch selbst gemacht. Traggelenkmanschette runter, Lager gründlich entfettet, satt eingewachst (gegen Späne im Lager) und dann mit einem Druckluftschleifer in der geplanten Arbeitsrichtung die Öffnung in der Pfanne erweitert.
Dann entwachst und neu mit MoS²-Paste gefettet, Manschette drauf und Go!
..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 282
Wohnort: OWL
Käfer: Jubi 1200ccm
öähmm.... wozu die Zitate ?? :confusion-scratchheadyellow:
Ich habe VeeDees Text mit großem Interesse mehrfach gelesen. Es ging mir lediglich darum eine vielleicht etwas exaktere Methode zur Materialabtragung ins Spiel zu bringen.

:1200cc:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traggelenke erweiterter Arbeitsbereich Mex Käfer
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 21:44 
Online

Registriert: März 2012
Beiträge: 272
Wohnort: Schlangen
Achso... dann hab ich dich falsch verstanden ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Unterschied Traggelenke Käfer / Kübel

Haz_Baja

3

1706

Fr 26. Dez 2014, 12:12

Haz_Baja Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Arbeitsbereich GAZ Dämpfer mit Zusatzfeder ?

Nikon-User

6

2379

Mo 26. Mai 2014, 18:52

Nikon-User Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge VVA und Gummis der Traggelenke

Volki

6

1382

Di 4. Okt 2016, 07:57

Volki Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Manschetten für Traggelenke

lightning grey

7

2259

Mo 10. Mär 2014, 06:45

arnorz Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Bezugsquelle Traggelenke

Landy74

6

2600

Sa 1. Mär 2014, 00:41

yoko Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO