Aktuelle Zeit: Mo 25. Sep 2017, 07:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pendelachsgetriebe gekillt - Instandsetzen, Spezialwerkzeug?
BeitragVerfasst: Mo 21. Aug 2017, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 628
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
Hallo zusammen

Mir hat scheinbar am Freitag das Pendelachsgetriebe (AB) seinen Dienst quittiert.

Nachdem am Mittwoch schon der Ruckwärtsgang nicht mehr rein ging zwischendurch, könnte ich dann am Freitag am Bahnübergang nicht mehr anfahren.

Zur Geschichte.:
Mittwoch auf dem weg gen Süden kurz im Stau stehend, im Leerlauf (Getriebe auch) laufen lassen. Beim anfahren gerassel von hinten und bei der Pension 200km später kein Ruckwärtsgang.
Donnerstag dann weiter, beim losfahren gerappel im 1.und 2. Und an der Tankstelle ging der Ruckwärtsgang auch wieder.
Am Freitag auf dem Grimselpass dann nochmal im Leerlauf laufen lassen. Beim losfahren wieder gerappel und dann vor dem Bahnübergang ging nix mehr. Scheinbar 2 Gänge drin. Mit viel gerappel war er dann schiebbar Richtung Seitenstraße.

Nach Kontrolle von schaltstange am Getriebe im Tunnel dann die ADAC plus karte gezogen und alles gut. Werkstatt sagt ist nicht in 2Tagen fertig und somit Rücktransport durch adac.


Mein Problem sind:
1. was lässt sich aus schräglenkergetrieben übernehmen in das Pendelachsgetriebe.

2. Habe ein AC Getriebe gefunden, was mir von der Übersetzung ganz gut gefällt.
Das soll den 3.und 4. Gang feinverzahnt haben. Ist das original oder geändert?

3.bringt die feinverzahnung viel in Hinsicht auf die Lautstärke?

Danke michael

NACHTRAG
Ich suche noch Spezialwerkzeug Leihweise
VW 293 und 293/5
Einstellgehäuse (bevor ich mein altes zersäge nehme ich lieber eins, was schon bearbeitet wurde)

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Zuletzt geändert von roller25 am Sa 16. Sep 2017, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2016
Beiträge: 58
roller25 hat geschrieben:
Hallo zusammen

Mir hat scheinbar am Freitag das Pendelachsgetriebe (AB) seinen Dienst quittiert.

Nachdem am Mittwoch schon der Ruckwärtsgang nicht mehr rein ging zwischendurch, könnte ich dann am Freitag am Bahnübergang nicht mehr anfahren.

Zur Geschichte.:
Mittwoch auf dem weg gen Süden kurz im Stau stehend, im Leerlauf (Getriebe auch) laufen lassen. Beim anfahren gerassel von hinten und bei der Pension 200km später kein Ruckwärtsgang.
Donnerstag dann weiter, beim losfahren gerappel im 1.und 2. Und an der Tankstelle ging der Ruckwärtsgang auch wieder.
Am Freitag auf dem Grimselpass dann nochmal im Leerlauf laufen lassen. Beim losfahren wieder gerappel und dann vor dem Bahnübergang ging nix mehr. Scheinbar 2 Gänge drin. Mit viel gerappel war er dann schiebbar Richtung Seitenstraße.

Nach Kontrolle von schaltstange am Getriebe im Tunnel dann die ADAC plus karte gezogen und alles gut. Werkstatt sagt ist nicht in 2Tagen fertig und somit Rücktransport durch adac.


Mein Problem sind:
1. was lässt sich aus schräglenkergetrieben übernehmen in das Pendelachsgetriebe.
Die Gänge 1-4 und Rückwärtsgang.Kommt aber darauf an ob gekeilt oder geschraubt.Ein Schräglenker lässt sich umbauen auf Pendelachse wenn es 2 Seitendeckel hat.

2. Habe ein AC Getriebe gefunden, was mir von der Übersetzung ganz gut gefällt.
Das soll den 3.und 4. Gang feinverzahnt haben. Ist das original oder geändert?
Normal

3.bringt die feinverzahnung viel in Hinsicht auf die Lautstärke?
Sonst hätte es VW nicht gemacht,nur halten die Mausezähnchen halt nicht so viel Leistung aus.
Turner


Danke michael

_________________
Vw fahrn is als wensch fliegsch
VW 1302wbx Special Edition 2,5l Bj71
VW 1600 Typ31 Hochzeits und Urlaubsauto Bj67
Passerati Turbo 1,8t FamilienkutscheBj98
BMW Baur TC2 Cabrio Schatziauto Bj90


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 628
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
Na, das sind doch schon brauchbare Infos

Gibt es noch andere Getriebe Kennungen mit der feinverzahnung?


Danke michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 286
Wohnort: Stuttgart im Schwabenlande
Käfer: VW 1302wbx4 1971
Käfer: VW 1600 Typ3 1967
Fahrzeug: Passat 3BG 1,8T 1998
Fahrzeug: Baur Cabrio TC2 1990
Lies dir das mal durch:
http://www.kaeferclub-siegerland.de/tec ... ch-get.htm

Grüße Turner

_________________
VW Fahre isch alsch wensch fliegsch(auf gut Schwäbisch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 628
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
Danke, das zieh ich mir morgen im Zug auf dem Heimweg dann mal rein

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Do 24. Aug 2017, 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 628
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
so, das hört sich ja schonmal nicht ohne an!

ich habe nun (wie schon angedeutet) die Möglichkeit ein überholtes AC vom Händler (Motorentechnik Grahl) zu bekommen.

+ mir gefällt die Übersetzung,
+ es ist einbaufertig inkl. der Achsrohre und Wellen,
+ gegen Aufpreis inkl. Ankerplatten, Bremszylindern und Backen (+190€)
+ hat Garantie

- ist wahrscheinlich deutlich teurer (ohne Arbeitszeit zu rechnen), als die Instandsetzung
- Leistung ist dann definitiv bei 90PS schluß (allerdings fahre ich auch schon seit 5 Jahren mit nur 50PS durch die Gegend, von daher..........)

Mal schauen, was Kollege noch in der Scheune liegen hat, und was er so meint.

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Do 24. Aug 2017, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2016
Beiträge: 58
Ja,ist nicht ohne.
Von den Kosten her must du bei einem gut gemachten Getriebe,ZB von Rummenholl locker 3-5000€ rechnen.Gut,das hält warscheinlich länger wie dein Auto :? ist aber auch für Leistungen deutlich über 100 PS ausgelegt.
Wenn du dich aber gerne in den Bergen rumtreibst,sind 100PS+ schon deutlich entspannter


Grüße Turner

_________________
Vw fahrn is als wensch fliegsch
VW 1302wbx Special Edition 2,5l Bj71
VW 1600 Typ31 Hochzeits und Urlaubsauto Bj67
Passerati Turbo 1,8t FamilienkutscheBj98
BMW Baur TC2 Cabrio Schatziauto Bj90


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Do 24. Aug 2017, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 628
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
Hallo

in die Berge komme ich bisher nur alles 2 jahre, bisher immer mit Motorrad, dieses Jahr erstmals mit dem Käfer.

O.k. mit 100PS würde es sicher nochmehr Spaß machen, aber so war es auch schon o.k.

leistungstechnisch sind eigentlich keine großen Sprünge geplant, aber.............

die Berge sind mir einfach zu weit weg, um über einen solchen Leistungssprung nachzudenken, hier kurz vor der Nordseeküste muss es nicht soviel mehr an Leistung sein. Vll. nochmal auf 1641 mit anderen Köpfen, aber das wird mir dann auch erst reichen. (Glaube ich)

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Do 24. Aug 2017, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2016
Beiträge: 58
Oh ja,da haben wir es mit 200 km doch deutlich näher:
https://www.youtube.com/watch?v=ypFbcPLQxyA

Grüße Turner

_________________
Vw fahrn is als wensch fliegsch
VW 1302wbx Special Edition 2,5l Bj71
VW 1600 Typ31 Hochzeits und Urlaubsauto Bj67
Passerati Turbo 1,8t FamilienkutscheBj98
BMW Baur TC2 Cabrio Schatziauto Bj90


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Fr 25. Aug 2017, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 628
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
so, gestern mal den Bestand beim Kumpel in der Scheune gescheckt.

es ,liegen dort AB Getriebe und ein AO.
Das AO ist ja schon recht lang für nen normalen 50PS oder?

Getriebe sind alle ungeöffnet und liegen schon min 20 Jahre dort trocken auf Paletten.

Bei beiden müssen die Aufnahme vorne getauscht werden, dabei kann man dann ja evtl. beurteilen, wie es drinnen aus sieht oder?

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Fr 25. Aug 2017, 09:51 
Offline

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 239
Wohnort: Stade
Käfer: 68er Sparkäfer, 85er Jubiläumskäfer
Käfer: 84er Samtroter
Transporter: T2 Camper
Das AO Getriebe schafft der 50PS Motor schon ;)
Wenn du den Schaltgehäusedeckel austauschst, kannst du nicht ins Innere des Getriebes schauen.

MfG
Ralf

_________________
Wer im Schlachthaus sitzt soll nicht mit Schweinen werfen!

Member of Käfermafia Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: Fr 25. Aug 2017, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 628
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
o.k.

dann muss es evtl doch noch weiter geöffnet werden.

wenn ich mich recht durchgelesen habe, hat das AO einen kürzen 4.Gang, als das AC (0,93 statt 0,88) und ist somit in der Gesamtübersetzung im 4. kaum länger als das AC.

Somit dann vll. doch das richtigere!?!

Es wird langsam intresant.

revidieren statt tauschen hält auch mehr Spannung bereit.

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: So 27. Aug 2017, 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 628
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
Hat hier jemand verbindliche Angaben zur Übersetzung in den getrieben?

zum AO finde ich verschiedene Angaben zum 4. Gang, 0,82 bzw. 0,93, was ja schon ein recht ordentlicher Unterschied ist, zumal ich vom AB mit 4,375 Achsübersetzung auf 3,875 in der Achsübersetzung käme

Danke Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: So 27. Aug 2017, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 533
Wohnort: ZUS
Ich habe nachweislich ein AO mit 0,82er 4. Gang. Ich würde dir raten, durch eine simple Drehprobe die Übersetzung zu ermitteln.
Dreh an der Getriebeeingangswelle 10 Umdrehungen und beobachte die Anzahl der Umdrehungen am Rad. Blockiere dazu aber das andere Rad bzw. die Welle.

Gruß
Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachsgetriebe gekillt?
BeitragVerfasst: So 27. Aug 2017, 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 1006
AO sollte eigentlich das längste, originale Pendelachsgetriebe von VW sein. Ich hatte mal zwei gebrauchte einzeln gekauft. Beide 3,875er Achse und 0,89 4. Gang.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hilfslenker 1303 instandsetzen

youngtimerfan

4

1345

Fr 27. Mär 2015, 18:42

youngtimerfan Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Kübel - Verdeckgestänge wieder instandsetzen

north-cape-scraper

7

3070

Fr 30. Nov 2012, 18:02

north-cape-scraper Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Endspitze instandsetzen 68iger Sparkäfer

Stephan32

2

1355

Di 4. Dez 2012, 14:16

Stephan32 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Teile instandsetzen - der Laser als Universalwerkzeug

VeeDee

12

4013

Fr 13. Nov 2015, 21:56

VeeDee Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Hilfe wie Gewinde Öldruckschalter instandsetzen?

mex84

11

4274

Mi 16. Apr 2014, 17:09

mex84 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO