Aktuelle Zeit: Di 22. Aug 2017, 04:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 18:27 
Offline

Registriert: Dezember 2012
Beiträge: 7
Wohnort: Bassum
Stimmt nicht ganz, der Lenkrollradius wird nicht vom Sturz, sondern von der Spreizung beeinflußt. Der Käfer reagiert positiv, wenn du vorne weniger Sturz fährst, weil das Rad unten nach innen wandert und somit näher an den Drehpunkt kommt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 06:56 
Offline

Registriert: Januar 2016
Beiträge: 92
Käfer: 1500 käfer mit ej2.0t
Ich werde es auch mit dem kamai spoiler und der koti entlüftung erstmal ausprobieren....
Vielleicht noch zusätzlich ein kleines Gewicht irgendwo unterbringen.
Das sind alles schnell gemachte Maßnahmen.
Wahnsinn das der Auftrieb durch den spoiler soviel verringert wird...Laut link.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 10:22 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 144
Wohnort: 46284 Dorsten
Käfer: 84er Mex
Fahrzeug: Passat W8
Fahrzeug: Peugeot 206CC
Fahrzeug: Suzuki DL1000 V Strom
Das mit dem Spoiler von Kamei kann ich bestätigen. Ich habe den Jahrelang an meinem ersten 1302 gefahren. Der Wagen hatte einen 2L Typ4 und konnte also auch zügig bewegt werden. Irgendwann habe ich mir dann den Spoiler
kaputt gefahren und da nicht sofort ein neuer verfügbar war bin ich ohne gefahren. Ab 150kmH habe ich Angst bekommen das der Wagen vorn abhebt, und die Seitenwind Empfindlichkeit hat auch sehr zugenommen.
So ein fahrverhalten kannte ich vorher nicht von meinem Käfer. Also sofort wieder einen Spoiler besorgt und angebaut. Seitdem fahre ich nicht mehr ohne.
Man muss dabei sagen das der Spoiler das Fahrverhalten eines jeden Käfers verbessert, je höher natürlich die Geschwindigkeit wird um so mehr. Aber jeder muss für sich selbst entscheiden ob er das braucht.
Fakt ist wer schnell fahren will sollte einen Anbauen.

_________________
Mfg Micha

Wer später Bremst fährt länger schnell.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1269
Wohnort: 36093 Künzell
Hallo Jens .

Mit eine Frontspoiler bringst Du Ruhe rein , Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Ich selbst habe eine Tieferlegungasachse und Tieferlegungsachschenkel dazu Nachlaufschalen und eine Frontspoiler , Der Wagen liegt super bei Autobahnfahrten auch über 200 km/h.

Ich habe den Nachlauf nicht nachgemessen , aber angeblich sollen die Tieferlegungsachschenkel mehr Nachlauf haben.
Bei meinem Nächste verbaue ich kein Nachlaufschalen . Die Lenkkräfte erhöhen sich zu stak, in Kombination mit breiteren Reifen.

Mein Gelber ist aber ein Autobahnkäfer und kein Slalom Wagen.

PS: Tafeel-Stabi und Und Bilsteine wurde auch verbaut .Die HA hat Schräglenker .



Zum besseren Gewichtsverteilung , habe ich die Batterie auch nach vorne gelegt.

_________________
ciao Markus

Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 750
Kann ich voll bestätigen. Es ist ein gewaltiger Unterschied mit oder ohne Spoiler.

Ich hatte immer schon die Meinung, dass er sinnvoll ist und was bringt. Daß es aber fast 30-40kg weniger Auftrieb sind... wurde erst mit dieser Tabelle bestätigt. :text-+1:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 17:48 
Offline

Registriert: November 2013
Beiträge: 9
Glückauf!

Könnte man so einen Spoiler auch bei einem Ovali montieren?

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4540
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
vwclementine hat geschrieben:
Stimmt nicht ganz, der Lenkrollradius wird nicht vom Sturz, sondern von der Spreizung beeinflußt. Der Käfer reagiert positiv, wenn du vorne weniger Sturz fährst, weil das Rad unten nach innen wandert und somit näher an den Drehpunkt kommt.



Du widersprichst Dir aber. Bei den meisten Fahrzeugen kannst Du die Spreizung nicht getrennt vom Sturz verstellen. Wenn Du den Sturz veränderst, nimmt die Spreizung im gleichen Maße zu oder ab.
Ausgehend von der Serieneinstellung führt weniger Sturz zu mehr Lenkrollradius, weil da in der Regel ein positiver Sturz ist.
Grundsätzlich ist es schwierig bei solchen Problemen zu helfen, weil es so viele verschiedene Felgen, Reifen Kombinationen, Fahrzeughöhen, Achsschenkel, Achsen, Federbeine etc. gibt.
Da bleibt oft nur Versuch macht kluch :lol:
Ganz wichtig dabei, finde ich, immer nur einen Parameter verändern, nicht alles auf einmal. Nur so, läßt sich die Verbesserung, oder Verschlechterung genau zurückführen.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4540
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Gibt es den Spoiler überhaupt noch, oder ist man auf Teilemärkte angewiesen?

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 19:15 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 144
Wohnort: 46284 Dorsten
Käfer: 84er Mex
Fahrzeug: Passat W8
Fahrzeug: Peugeot 206CC
Fahrzeug: Suzuki DL1000 V Strom
Den Spoiler gibt es noch immer bei Kerscher für 1302/03 und für den KV. Sogar gelocht um einen Ölkühler dahinter zu bauen. Bei der Ausführung für den KV sind die Löcher aber zu hoch angebracht, so das die obere Reihe direkt vor den Frontblech endet. Ich habe mir noch eine Reihe mehr reingebohrt damit es passt.
Dateianhang:
IMG_0057.JPG
IMG_0057.JPG [ 71.9 KiB | 365-mal betrachtet ]


Dateianhänge:
IMG_0639.JPG
IMG_0639.JPG [ 79.92 KiB | 365-mal betrachtet ]
IMG_0065.JPG
IMG_0065.JPG [ 65.54 KiB | 365-mal betrachtet ]
IMG_0058.JPG
IMG_0058.JPG [ 71.14 KiB | 365-mal betrachtet ]

_________________
Mfg Micha

Wer später Bremst fährt länger schnell.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 19:27 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 258
Wohnort: Schlangen
Der Spoiler ist bei div. Händler in den letzten Jahren bis heute für rund 129,- zu haben.
Egal ob KV oder LV.
bomex24 hat die glaub ich sehr regelmäßig. Schau mal in der Bucht.
Kamei hat meines Wissens nach vor gut 5Jahren(oder mehr?) noch mal welche aufgelegt.
War glaub zum Jubiläum...

Zu den Löchern bei Öl- oder Wasserkühler:
ich habe von mehreren Personen in den letzten 15 Jahren den Erfahrungsbericht, das diese die Wirksamkeit des Spoilers deutlich reduzieren!
Ist ja logisch: es wird wieder möglichst viel Luft (für die Kühler) gezielt unters Auto geführt...

Achja gibt es den gelochten oder geschlitzten wirklich für den KV?
Oder ist das die LV-Version?
Unterscheidung deutlich an den Aussparungen oben: KV länglich gleichmäßig und LV enger zulaufend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 07:54 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 144
Wohnort: 46284 Dorsten
Käfer: 84er Mex
Fahrzeug: Passat W8
Fahrzeug: Peugeot 206CC
Fahrzeug: Suzuki DL1000 V Strom
Der Spoiler ist bei Kerscher in 2 Ausführungen erhältlich. Ich habe den für den Mexico-Käfer, steht auch im Gutachten . Der für den LV hat eine andere KBA Nr. Es ist glaube ich nur die Biegung etwas anders, sonst sehen die Optisch gleich aus. Und das die Wirkung durch Zuviel Luft unter dem Auto nachlässt kann ich nicht bestätigen.

_________________
Mfg Micha

Wer später Bremst fährt länger schnell.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3010
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
kaefermichel hat geschrieben:
Der Spoiler ist bei Kerscher in 2 Ausführungen erhältlich. Ich habe den für den Mexico-Käfer, steht auch im Gutachten . Der für den LV hat eine andere KBA Nr. Es ist glaube ich nur die Biegung etwas anders, sonst sehen die Optisch gleich aus. Und das die Wirkung durch Zuviel Luft unter dem Auto nachlässt kann ich nicht bestätigen.


:handgestures-thumbupright:

Ja, das ist richtig so, daß der für den LV außen zu den Kotflügel hin anders/etwas nach hinten gebogen ist. Hatte beide verglichen für den 1302. Also immer den fürs Modell passenden nehmen. Hat Kerscher auch.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 08:47 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 258
Wohnort: Schlangen
Hier wird auch noch mal auf die Unterschiede eingegangen
allgemein/kamei-spoiler-t1500.html
und anbei die Unterschiede (anhand Der Produktbeschr. Hoffmann-Speedster):
Man kann gut den Unterschied an den Aussparungen sehen und auch die Unterschiedlichen Montagelöcher (Stoßstange oder Kotflügel)
https://de.hoffmann-speedster.com/kaefe ... er-mit-abe
https://de.hoffmann-speedster.com/kaefe ... -1302/1303
Ist sogar 4,- billiger ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 290
Wohnort: Saarbrücken
Ich hab den Spoiler die Woche bei ebay für 129 EUR inkl. Versand und ABE bestellt.

Mit dem Sturz und Spreizung blicke ich noch nicht ganz druch. Der Käfer hat ja kein Federbein. Ich denke daher, dass die Spreizung durch den Winkel zwischen oberem und unterem Traghebel gegeben ist. Ob diese überhaupt einen Winkel zueinander haben oder genau parallel sind, weiß ich nicht. Aber ob die Traghebel nun einen Winkel zueinander haben oder man den Sturzexzenter oben verstellt: Es verändert sich eigentlich immer die Position des Achsschenkels und dadurch der Sturz (oder allgemein gesprochen "Winkel") des Rades. Im letzen Vermessugsprotokoll (s. unten) ist die Spreizung aufgeführt. Ich frage mich nur, wie das System das messen konnte bzw. Sturz von Spreizung unterscheiden konnte. Das geht doch eigentlich höchstens rechnerisch, indem der Reifentyp die Reifen einmal ganz nach links und einmal ganz nach rechts einschlägt, oder?

Das Experiment mit dem Gewicht ist leider erst mal gescheitert. Er kommt damit vorn zu tief, so dass die Reifen beim Einfedern/Lenken an den Kotis schleifen und ich oft aufsetze. Ich fahre zwar eine VVA, aber die steht schon auf höchster Stellung. Meine Bremsanlage passt nicht an die Serienachsschenkel, so dass ich ihn leider nicht ohne weiteres durch die original Schenkel wieder höher legen kann. Bleibt eigentlich nur Achse kürzen (ist wahrscheinlich auch nicht so doll für die Fahrwerksperformance) oder Umbau der Bremsanlage, also eher Sachen für den Winter. Noch breitere Kotis (aktuell +25mm) passen optisch nicht und Felgen mit wesentlich größerer ET werde ich wohl nicht finden.

Ich werde als nächstes den Spoiler montieren (der sollte heute ankommen) und die Kotflügellöcher bohren. Um ein Frischluftloch im Spoiler für die Wasserkühler werde ich nicht herum kommen, aber der Kühler lässt die Luft ja auch nicht ganz ungehindert durch und ich hoffe, dass der Spoiler trotzdem hilft.

Dateianhang:
Foto 11.06.17, 19 51 34.jpg
Foto 11.06.17, 19 51 34.jpg [ 90.4 KiB | 300-mal betrachtet ]


PS: Das mit dem CW Wert ist interessant. Ich hatte mich vor einigen Jahren mal mit einem 3er Vr6 Golf rumgeärgert und daraufhin den CW Wert des Käfers mit dem des Golfs vergleichen und hatte errechnet, dass der Käfer theoretisch 68% mehr Leistung zur Erreichung der gleichen Endgeschwindigkeit benötigt, als ein 3er Golf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerksoptimierung beim KV
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 18:28 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 144
Wohnort: 46284 Dorsten
Käfer: 84er Mex
Fahrzeug: Passat W8
Fahrzeug: Peugeot 206CC
Fahrzeug: Suzuki DL1000 V Strom
Warum passt die Bremse nicht an Originale Achsschenkel? Das die geändert werden müssen ist klar. Ich habe die Originalen mit Adaptern von MBT. Die Achsschenkel werden
entsprechend gefräst und die Adapter mit Passschrauben befestigt. Am Anfang hatte ich auch das Problem das die Räder beim festen Bremsen an den Original Kotis geschliffen haben,
ich habe dann die Spurplatten soweit wie möglich schmaler gemacht, aber dann gab es das Problem das die Räder bei vollem Einschlag an die Achse kamen. Ich habe vorn nun 3cm innenverbreiterte Kotis und 40mm Spurplatten und hinten 6cm innenverbreiterte Kotis und auch 40mm Spurplatten. Nun passt alles super und es schleift nichts mehr.

_________________
Mfg Micha

Wer später Bremst fährt länger schnell.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Mängel beim Tüv

914

1

1275

Do 24. Apr 2014, 18:51

bugweiser Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Stößelstangen beim 2,0

Käfer-speedster

4

1758

So 2. Nov 2014, 10:53

Typ4Theo Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Oelverlust beim 34Psler

bugweiser

2

1276

Mo 7. Nov 2011, 17:52

Käfersucher Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Ausbau der Einspritzanlage beim 2,0

Käfer-speedster

0

1322

Sa 30. Jun 2012, 08:39

Käfer-speedster Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Unsicherheit beim Kauf

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3, 4 ]

Patrick1990

52

9190

Mo 18. Mär 2013, 22:06

ghiafix Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO